Mit unserem Herzkatheterkurs möchten wir Ihnen die teilweise komplexen und schwierigen Themengebiete der gesamten Kardiologie (sowohl der invasiven als auch der nichtinvasiven Kardiologie) leichter und rascher verständlich machen. Sie sollen dadurch in der Lage sein mit geringerem Aufwand und in kürzerer Zeit Kardiologie zu verstehen, gleich ob Sie im Katheterlabor bereits arbeiten oder dort arbeiten wollen, oder dies als Vorbereitung für eine Facharztprüfung beispielsweise benötigen.

Jetzt anmelden!

Willkommen beim Regensburger Herzkatheterkurs!

Jetzt anmelden!Unsere nächsten Kurstermine für 2020:


17. bis 20. September 2020

Liebe Freundinnen- und Freunde, liebe Kolleginnen und Kollegen und liebe Weggefährten und -innen!

Wir möchten uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern von unserem Kurs im März bedanken, es hat viel Spaß gemacht und wir hoffen sehr, dass alle oder zumindest viele von euch etwas mitnehmen konnten, was den Alltag erleichtert und vereinfacht.

Nachdem wir den aktuellen Gepflogenheiten entsprechend aber durch die Abhaltung des Kurses gesündigt haben, möchten wir an dieser Stelle auch erstmals diese Plattform nutzen um (selbstverständlich bei aller Unterstützung der medizinisch notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie) unsere damit verbundenen Motive zu erläutern:

Wir wollen mit unserer kardiologischen Wissensvermittlung natürlich auch auf die besondere Notwendigkeit in der Versorgung von Patienten mit Herz-Kreislauferkrankungen hinweisen, einem uns anvertrauten sensiblen und medizinisch anspruchsvollen Kollektiv, das nicht erst durch eine COVID 19 Infektion zu einer Risiko-Gruppe gehört.

Wir sehen uns verpflichtet unsere Kompetenz wo immer möglich vollumfänglich anzubieten und einzubringen und möchten übliche medizinisch notwendige Maßnahmen auch in Zeiten des infektiologisch determinierten und definierten Sachverstandes in allen Bereichen der medizinischen Versorgung (Prävention, Diagnose und Therapie) zur optimalen Versorgung unserer Patienten und somit auch direkt zur Bewältigung der Gesundheitskrise einbringen.

Wir beobachten alle Entscheidungen mit der erforderlichen Besonnenheit aber auch mit der situativ gebotenen Achtsamkeit und unter existentiellen Abwägungen erachten wir eine auf Wissensmethoden basierende Wahrheitssuche als alternativlos (im Gegensatz zum nur steten medialen Darstellungsversuch) – auch oder gerade um am Ende nicht feststellen zu müssen, dass das brennende Haus im Dorf mit der Sprengung des Staudamms gelöscht wurde.

Wir wünschen viel Kraft und Gesundheit in der Bewältigung des Alltags gerade eben.

Einige highlights unserer Alltagsaktivität können Sie gerne auf unserem Facebook-Account ständig mitverfolgen (www.facebook.com/kardiowissen) – if you like 🙂 – an dieser Stelle sei allen Freunden und „followern“ gedankt, die mittlerweile schon aus aller Welt kommen…

Wir werden in den nächsten Wochen erstmalig Webinare zu kardiologischen Themen anbieten, zu denen wir Sie ganz herzlich einladen möchten!

P.S.: dies wollten wir (auf Basis von Wünschen von Kursteilnehmern einzelne Kursinhalte betreffend) in den letzten Monaten immer schon machen…- also nicht erst seit Corona 🙂
Also, viel Spaß in der Welt der Kardiologie und hoffentlich bis bald!

Unser Kurs richtet sich an alle Kliniker, welche die Interpretation der Korofilme und der Druckkurven vertiefen wollen, die die Hämodynamik erlernen und verstehen möchten und sinnvolle und erfolgreiche Interventionsstrategien und bewährte Maßnahmen im Komplikationsmanagement für Ihr tägliches Arbeiten mitnehmen möchten, also insbesondere an:

Kardiologen
Internisten
Intensivmediziner & Anästhesisten
Ärzte vor der Facharztprüfung
Ärzte vor der Auswahl der Fachrichtung

Zielsetzung:

Referenten:

Dr. Werner Kühnel MHBA:
– Facharzt für Innere Medizin, Facharzt für Kardiologie
– Facharzt für Allgemeinmedizin
– Master of Health Business Administration

Peter Bomba:
– Facharzt für Innere Medizin, Facharzt für Kardiologie

Durch die stetige Modifikation des Programms und die ständige Einarbeitung der Teilnehmerwünsche wird dem Kurs noch mehr Praxisrelevanz vermittelt. Für die Veranstaltung wurden regelhaft bei der Bayerischen Landesärztekammer Fortbildungspunkte beantragt. Der Kurs im März 2020 wurde bei der Bayerischen Landesärztekammer angemeldet und mit 30 Fortbildungspunkten bewertet.